Neumond in Stier: Unsere Natur ehren

Nach den 20 intensiven Zentrumstagen befinden wir uns nun inmitten von 10 Portaltagen bis zum 18. Mai 2021. Doch auch danach ist es mit den wachstumsfördernden Energien noch nicht vorbei. Ich habe für Euch einen Beitrag übersetzt, der uns sehr deutlich macht, in welch einer sensiblen Phase wir uns derzeit befinden und welchen Themen wir uns persönlich sowie kollektiv widmen dürfen – wenn wir es zulassen.

Beim Übersetzen wurde mir noch einmal mehr bewusst, wie göttlich geführt all unser Wirken ist. Denn es/er/sie hat uns aufgefordert, genau JETZT einen Coaching- und EntwicklungsRaum anzubieten, der alle diese Themen mit aufnimmt: AWAKEN YOUR FEMININE POWER. Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, klick schnell hier. Denn es geht schon am Montag los, jippieh, und wir sind fast ausgebucht.

 

Moon Omens | Neumond in Stier: Unsere Natur ehren

Am 11. Mai, 20:59 Uhr MESZ, verbindet sich der Mond mit der Sonne auf 21°17′ im Zeichen Stier und es findet ein Neumond in Stier statt. Neumonde repräsentieren den Beginn des Mondmonats. Sie finden statt, wenn die Sonne und der Mond eine Konjunktion bilden, ein 0°-Winkel aus unserer Perspektive auf der Erde. Ihre Ausrichtung leitet eine zweiwöchige Phase spontanen Handelns, Experimentierens und instinktiver Expansion ein. Die Vorsätze, die wir jetzt fassen, und die Anstrengungen, die wir unternehmen, werden zum Zeitpunkt des Vollmonds ihren Höhepunkt erreichen und erblühen.

Dieser Neumond in Stier öffnet das Eclipse/Finsternis-Portal: während des aktuellen Mondzyklus beginnt sich die Eclipse-Saison zu entfalten. Der kommende Vollmond ist eine totale Mondfinsternis in Schütze, die auf dem Südknoten des Mondes stattfindet und vergangene Muster, Annahmen und Glaubenssätze zur Sprache bringt, die geklärt, bereinigt und losgelassen werden müssen.

Neumond in Stier: Einstimmung auf Fülle, Einfachheit und natürliche Rhythmen

Im Stier geht es um ein einfaches Leben und der Mond wird hier traditionell als erhöht angesehen: Er fühlt sich in diesem langsamen, stabilen, gemütlichen Zeichen sehr wohl. Stier, archetypisch gesprochen, braucht nicht viel, um zufrieden zu sein. Sobald unsere grundlegenden Überlebensbedürfnisse erfüllt sind, haben wir die Chance, uns glücklich und erfüllt zu fühlen und zu genießen, was das Leben uns bietet, ohne nach mehr greifen zu müssen. Durch Stier haben wir die Chance, absichtlich langsamer zu werden, das aufzunehmen und zu genießen, was im gegenwärtigen Moment durch den Körper und die Sinne erfahren wird.

Der Neumond im Zeichen des Stiers lädt uns ein, uns auf die Fülle einzustimmen und uns zu öffnen, um zu empfangen, was verfügbar ist. Stier ermutigt uns, uns mit unseren persönlichen Kapazitäten, Fähigkeiten und Ressourcen, mit unserer Widerstandsfähigkeit und inneren Stärke zu verbinden, um etwas von dauerhaftem und praktischem Wert zu schaffen. Wir beginnen jetzt einen neuen Zyklus in Bezug auf unsere Beziehung zu uns selbst: Wir werden ermutigt, Selbstgenügsamkeit zu kultivieren und das Leben von einem Ort des Selbstvertrauens aus anzugehen. Im Stier, einem Fixsternzeichen der Erde, sammeln wir materielle Ressourcen, entwickeln unser Selbstbewusstsein und unseren Selbstwert und bauen unser Wertesystem auf.

Der Stier-Neumond bietet uns die Chance, eine neue Grundlage für unser Leben zu schaffen. Für viele von uns könnte dies eine Zeit sein, neue Werte anzunehmen und sich von denen zu trennen, die nicht mehr mit unserer Bestimmung übereinstimmen, oder es könnte eine Zeit sein, eine neue Form des Einkommens zu finden, die mehr mit unseren Talenten, Fähigkeiten und Kapazitäten übereinstimmt.

Neumond in Konjunktion zum Wahren Schwarzen Mond Lilith: Unsere ursprüngliche Natur ehren

Der Wahre Schwarze Mond Lilith ist der Punkt der Mondumlaufbahn, der am weitesten von der Erde entfernt ist und auch als Mondapogäum bezeichnet wird. Wir können uns die Energie von Lilith als den wildesten, instinktivsten und ungezähmten Aspekt von uns selbst vorstellen, der durch schwere soziale und religiöse Konditionierung unterdrückt und verformt wurde. Lilith wird mit roher weiblicher Sexualenergie, mit der Weisheit des Körpers und mit unseren ursprünglichsten Impulsen in Verbindung gebracht.

Der Neumond im Stier steht in Konjunktion mit dem Wahren Schwarzen Mond Lilith, und das ist besonders relevant, weil der Wahre Schwarze Mond eine sehr unregelmäßige und fluktuierende Umlaufbahn hat. Ihre Konjunktion wird das Bedürfnis betonen, sich mit unserem physischen Körper, unseren Sinnen, unserer Sexualität, unserem Instinkt sowie mit tiefen, rohen Emotionen, wie Wut, Schmerz und Trauer zu verbinden. Verkörperung wird ein Schlüsselthema der kommenden Wochen sein. Der Neumond in Stier in Konjunktion zu Lilith ermutigt uns, unserem Bauchgefühl zu vertrauen und die Weisheit des Instinkts zu respektieren, auch wenn wir ihn rational nicht verstehen. Ihre Ausrichtung lädt uns ein, Wege zu finden, Impulse, Emotionen und Empfindungen auszudrücken, die wir normalerweise unterdrücken oder verleugnen würden, und über die verinnerlichten Bewertungen und die Scham darüber nachzudenken, wie wir unseren Instinkt ausdrücken.

Inzwischen befindet sich auch Uranus im Zeichen Stier, auf 11°. Obwohl er nicht in enger Konjunktion mit dem Neumond steht, werden wir wahrscheinlich seinen rebellischen Einfluss spüren, der als Störung unseres Stabilitätsgefühls empfunden werden kann. Wir könnten uns inspiriert fühlen, nach Wegen und Lösungen zu suchen, die uns helfen, unser Recht auf ein Leben nach unseren natürlichen Rhythmen zurückzufordern, anstatt uns den unnatürlichen Rhythmen und Erwartungen anzupassen, die uns durch die Struktur der Gesellschaft auferlegt werden.

Neumond Trigon Pluto & Sextil Neptun: Emotionales Wachstum & Verwandlung

Der Neumond im Stier bildet zwei harmonische Aspekte mit Pluto in Steinbock und Neptun in den Fischen. Diese Ausrichtungen werden uns bei den Übergängen unterstützen, die während des restlichen Mondzyklus stattfinden.

Das 120°-Trigon zwischen Sonne, Mond und Pluto repräsentiert einen unterstützenden Energiefluss zwischen unserem Unbewusstem, unserem Emotionalkörper und dem bewussten Teil unserer Persönlichkeit. Diese Aspekte sind förderlich für die Transmutation intensiver Gefühle: Sie können uns helfen, die verdrängten und verschütteten Emotionen zu verarbeiten und zu integrieren. Wahrscheinlich werden Erkenntnisse psychologischer Natur auftauchen, doch wir müssen uns darum bemühen, diese Informationen in einer Weise anzuwenden, die unsere gegenwärtigen Bedingungen verbessern kann. Der vorherige Widder-Neumond stand ebenfalls in einem Aspekt zu Pluto, doch die Ausrichtung war ein Quadrat, was eine angespannte und herausfordernde Kommunikation zwischen den Planeten widerspiegelt, die darauf abzielt, Veränderungen zu erzwingen. Das aktuelle Trigon zwischen Sonne, Mond und Pluto bedeutet weniger Reibung und mehr Fluss, was möglicherweise die Transmutation erleichtert, aber auch eine aktive Anstrengung unsererseits erfordert, um spürbare Veränderungen zu bewirken.

Die 60°-Sextile zwischen Sonne, Mond und Neptun stellen weitere unterstützende Stellungen dar. Wir könnten Trigger erleben, die uns inspirieren zu erforschen, wie wir eine erhöhte emotionale und energetische Sensibilität integrieren können ohne davon überwältigt zu werden. Diese beiden Sextile lockern unsere psychischen Grenzen, steigern unsere Vorstellungskraft und öffnen uns für ein tieferes Wahrnehmungsbewusstsein. Neptun repräsentiert den kollektiven Emotionalkörper und steht in Beziehung zu allen Massenphänomenen. In diesen Tagen werden wir empfänglicher für die Gefühle anderer und fühlen uns stärker persönlich in kollektive Dynamiken eingebunden oder von ihnen betroffen. Dieser neptunische Einfluss kann unser Maß an Verwirrung und das Gefühl, nicht zu wissen, was wirklich vor sich geht, erhöhen, bietet uns aber auch die Chance, eine spirituelle Lebensperspektive einzunehmen und uns von weltlichen Sorgen zu lösen.

Merkur in Konjunktion mit dem Nordknoten in Zwillinge: Faktencheck & kritisches Denken

Zum Neumond bildet Merkur eine Konjunktion mit dem Nordknoten des Mondes in Zwillinge. Merkur ist der planetarische Herrscher des Nordknotens in Zwillinge: dies erhöht die Relevanz dieser Ausrichtung und die Wichtigkeit, sich bewusst mit konstruktiven und unterstützenden Ausdrucksformen des Zwillinge-Archetyps zu verbinden.

Dieser Aspekt unterstreicht die Notwendigkeit des kritischen Denkens, des Überprüfens von Fakten und des Unterscheidungsvermögens in Bezug auf das, was wir während des kommenden Mondzyklus und der Eklipse-Saison aufnehmen. Merkur auf dem nördlichen Knoten lädt uns ein, die Einstellung eines Neulings beizubehalten und alles als eine Lernreise zu sehen und zu hinterfragen, was wir zu wissen glauben, anstatt übermäßig an unseren bestehenden Überzeugungen, Perspektiven oder Standpunkten festzuhalten. Unseren Geist offen zu halten, klar zu kommunizieren, Informationen aus einer Vielzahl von Quellen zu sammeln und unsere Gedanken und Gefühle mit anderen zu teilen, wird das Tempo unseres Wachstums beschleunigen.

Venus, die Herrscherin des Neumondes, ist vor kurzem ebenfalls in den Zwilling eingetreten. Dies zeigt, wie wichtig es ist, Vielfalt zu akzeptieren, vielseitig zu sein und Beziehungen als Lernerfahrungen zu betrachten. Venus befindet sich in einem zeichenfremden, trennenden Quadrat zu Jupiter, der sich derzeit auf dem letzten Grad des Wassermanns befindet. Diese Konstellation verstärkt unsere Großzügigkeit und unseren Wunsch, Spaß zu haben, doch müssen wir uns vor möglicher Maßlosigkeit, zu hohen Ausgaben und übermäßigem Optimismus hüten.

Neumond in Stier: Zurück zu unseren Wurzeln, zurück zur Erde

Stier ist ein Yin- oder weibliches Zeichen: Es geht um Empfänglichkeit und Offenheit, Vergnügen und Nachsicht, Fruchtbarkeit und Fülle. Es widmet sich der Schaffung von Zuständen der Sicherheit und Stabilität, die es dem Leben erlauben, sich zu entfalten und zu erblühen. Einige Astrologen glauben, dass der zweite Archetyp des Tierkreises von der Erde selbst regiert wird. Der Stier erinnert uns an unsere Verbindung zur Natur und zu den Rhythmen unseres Planeten und lädt uns ein, zu unseren Wurzeln, zur Erde zurückzukehren. Der Stier-Neumond lädt uns ein, uns auf die natürliche Uhr unseres Körpers einzustellen und die Botschaften, die von innen kommen, zu ehren, auch wenn wir sie, logischerweise, nicht ganz verstehen.

Wir haben die Chance, uns zu erden und zu zentrieren, unsere Prioritäten und unsere Absichten für die Zukunft neu zu überdenken. Wir werden ermutigt, darüber nachzudenken, ob das, was wir erschaffen wollen, einen dauerhaften Wert hat oder nicht, und darüber nachzudenken, wie wir unserer Vision und unserem Ziel eine Form geben und sie greifbar machen können. Als Archetyp der Fixen Erde inspiriert uns der Stier dazu, nach praktischen und langfristigen Lösungen zu suchen, die uns helfen, ein solides Fundament für die Zukunft zu schaffen und das Leben sicher gedeihen zu lassen.

Die Einladung dieses Neumonds besteht darin, uns mit unserer angeborenen Widerstandskraft, unseren eigenen Ressourcen und unserem Selbstwertgefühl zu verbinden. Die Einfachheit zu umarmen, uns auf die Zyklen der Natur einzustimmen, die Ebbe und Flut unserer Energieniveaus zu respektieren und auf die Wünsche und Signale unseres Körpers zu hören, wird uns helfen, die kommende Finsternis-Saison von einem geerdeten und selbstsicheren Ort aus zu navigieren.

Quelle: Moon Omens, Übersetzung: Sophia Sabine Thursch. Teilen mit Quellenangabe ausdrücklich erwünscht.

 

AWAKEN YOUR FEMININE POWER nimmt genau diese Energien auf und macht sie für Dich und Dein Wachstum nutzbar. Wir starten bereits am Montag, 17. Mai 2021 und wenn Du noch dabei sein möchtest, melde Dich schnell hier an.

Fühlst Du den Sog, der von diesem Raum ausgeht? Seine Energien?
Will Deine Seele, dass Du teilnimmst? Hörst Du ihren (Deinen) Ruf?
Hast Du Fragen, wie Du es Dir möglich machen kannst?

Dann schreib uns schnell eine Nachricht und hol Dir Deinen Zoomcall mit Zeda & Sophia

 

Ich wünsche Dir ein beherztes Surfen dieser energetischen Monsterwellen und bin gespannt auf all unsere gemeinsamen Schöpfungen.

Alles Liebe

Sophia

 

Foto von Ambar Simpang

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top