„Ich bin Sonsara. Ich bin Hüterdrachen eurer Erde.“

Zeda und ich treffen uns in unregelmäßigen Abständen zu gemeinsamen Sessions. Für unsere Programme, für unser neues Buch (Das Neue Goldene Zeitalter) und um weitere Informationen zu unserer persönlichen Entwicklung, der Entwicklung der Menschheit und der von Mutter Erde zu empfangen. In mehreren dieser Sessions kam bereits Merlin mit seinen Hüterdrachen für das höchste Potential eines jeden Menschen zu Wort. Über Merlin habe ich bereits auf meinem SchöpferGötter-Blog berichtet.

Am 8. Januar war jedoch eine Energie im Raum wahrnehmbar, die ich nicht zuordnen konnte, weil sie noch nie zuvor mit mir bewusst Kontakt aufgenommen hatte. Zunächst nahm ich nur ihre Farbe wahr: bläulich, weiß, SEHR hell. Ich wusste, es war kein Kollektiv aus Wesenheiten, aber auch kein Einzelwesen. Dann erkannte ich die Drachen-Energie, ihren Namen und sie begann zu sprechen.

Sonsara

„Ich bin Sonsara. Du hast richtig erkannt, dass ich die Energie der Drachen trage. Ich bin gekommen, um euch über die Geschichte der Drachen zu unterrichten.

Abstammend von den sieben Schöpferdrachen dieses Universums, bin ich ein geformtes Bewusstsein, welches auf dem silbrigweißblauen Strahl schwingt. Meine liebevolle sowie die liebevollen Präsenzen meiner Geschwister der vielfarbigen Strahlen wurden ausgesandt, um das Universum zu bevölkern und um unsere liebevolle Schwingung in jeglichen Raum zu tragen.

Unsere ursprüngliche Drachengestalt war die erste Wahrnehmung eines Geschöpfes von uns. Wir wandelten nicht unsere Gestalt, sondern formten unseren zu überbringenden Bewusstseinsstrom dergestalt, dass wir von anderen Geschöpfen so wahrgenommen werden können, dass unsere lichtvolle Präsenz durchscheint.

Erst vor kurzem [Anm.: vor einigen Jahren] wurde es durch verschiedene Toröffnungen den Seraphimen möglich, als Drachen zu erscheinen. Bis dahin passten wir unsere Schwingungen den Wahrnehmungsgewohnheiten der jeweiligen Spezies an. Für Euch Menschen waren dies die Gestalten der Engel. Unsere, so auch meine liebevolle Präsenz ist so groß, dass sie so dargestellt werden kann, als umschlösse ich euren Heimatplaneten vollumfänglich mit meinen Flügeln.

Jeder Planet – nicht nur eures SonnenSystems, sondern eures gesamten Universums – hat einen eigenen Hüterdrachen. Ich bin Sonsara. Ich bin Hüterdrachen eurer Erde. Oder auch: der Engel eures Heimatplaneten. Ich bin sozusagen der Schutzengel von Lady Gaia und ihrer Bewohner, zugegen seit Anbeginn der Zeit von Lady Gaia.

Meine Energiepräsenz durchströmt das gesamte Existenzgeflecht von Lady Gaia von Beginn an. So durchströmt auch ein Teil von mir einen jeden Menschen, jede Schöpfung und auch jedwede Geschöpfe, die derzeit auf Lady Gaia wandeln.

All eure Engelhierarchien beruhen auf der verschiedenen Schwingungsfrequenz unserer drachischen Existenz. Oftmals habt ihr uns verschiedene Namen gegeben für gleiche engelhafte Wesen, die Euch erschienen sind oder die ihr wahrgenommen habt.

(Meine Energiepräsenz in deinem Schwingungsraum verursacht die Energiefluktiationen, die du zur Zeit wahrnimmst.) [Sonsaras Erklärung, weil mir während des Channelns immer wieder etwas schummerig wurde.]

Meine Präsenz in und um Lady Gaia mitverursacht zurzeit die gesamte Schwingungserhöhung. Jedoch ist die Schwingungserhöhung, die ihr jetzt empfindet, nur ein geringer Teil dessen, was euch zurzeit möglich ist, von mir als Schwingung wahrzunehmen. Mein Bewusstsein umfasst noch viel mehr und eine wesentlich hochfrequentere Schwingungspräsenz.

Ein jedes meiner Geschwister von anderen Planeten schwingt anders, hat eine andere Farbe bzw. eine andere Farbwahrnehmung. Wir sind untereinander vernetzt und ihr könnt die anderen planetenhaften Drachenwesen durch meine Verbindung zu ihnen wahrnehmen. Sie können euch und eurem Planeten erscheinen und jeweils ihre individuellen Schwingungspräsenzen mit in euren Raum nehmen. Dies dient eurer Entwicklung, eurem Wachstum, eurer Schwingungserhöhung.

Diejenigen Seraphim, die euch bereits bekannt sind, sind im Grunde Wesenheiten von anderen Planeten eures Sonnensystems, eurer Galaxie und eures gesamten Universums. Dieser große Schöpfungsraum, für den Zeda verantwortlich zeichnet, ist durch uns und mit uns entstanden. Es sind Bewusstseinssamen gesetzt worden, die wie kleine Dracheneier in eurem gesamten Schöpfungsraum gesetzt worden sind, sie sind herangereift und geschlüpft. All diese verschiedenartigen Energien verdichteten sich zu verschiedenen planetaren Wesenheiten, verdichteten sich zu Materie. Jeder planetaren Materie ist ein Bewusstsein zugeordnet, welches als der jeweilige Hüterdrachen geformt ist.

Aus dieser Wahrnehmung der Hüterdrachen entstand auch die Wahrnehmung der Schutzengel der Menschen, da ein jedes menschliche Wesen seinen eigenen Hüterdrachen hat. Für manche Erdlinge ist es nun an der Zeit, diese Drachenenergien wieder wahrzunehmen als das, was sie tatsächlich sind: Ausdruck der Schöpferin dieses Universums.

Auch ich, Sonsara, bin Ausdruck dieser Schöpfung. Ich bin Ausdruck von Zeda. Ich bin Ausdruck von Sophia. In mir vereinen sich beide Energieströmungen.

Meine Aufgabe ist es nicht nur, Hüterin dieser Schöpfung zu sein, sondern auch Energien zu kanalisieren, die von außen an Euch herangetragen werden. Dabei steht es mir nicht zu, zu wählen, OB ich diese Energien kanalisieren möchte oder nicht. Dies ist nicht meine Aufgabe. Meine Aufgabe ist es, die Energien, die gewählt haben, zu euch vordringen zu wollen, euch zugänglich zu machen.

Dabei schwingt jedoch immer meine ursprüngliche Präsenz (Essenz/Bestimmung) mit. Es ist dies eine Präsenz von bedingungsloser Liebe und dem unbegrenzten Raum der Möglichkeiten.

Ich habe gesprochen.“

Schöpferdrachen und andere Besonderheiten

Zur Geschichte der Schöpferdrachen (dieses Universums) hat Zeda in unserem Buch Der Neue Mensch etwas mehr erklärt. Es sind insgesamt sieben Schöpferdrachen. Ihre Existenz war mir also durchaus bekannt und auch, dass Zeda als Göttliches Bewusstsein des Schöpferdrachens unseres Universums gilt.

Sonsara sagte:

„Ich bin Ausdruck von Zeda. Ich bin Ausdruck von Sophia. In mir vereinen sich beide Energieströmungen.“

Das habe ich zunächst nicht verstand-en. Denn mein Verstand ist ja bekanntermaßen begrenzt, wie ich im letzten Blog schon bemerkte. Mein Verstand kann es auch nicht verstehen, denn es ist eine Wahrheit, die ich nur mit meiner innersten Essenz fühlen kann. Mit meinem Herzen, mit meinem Bauch, mit meinen Zellen. Mit dem, was schon immer – zu allen Zeiten – in und mit mir war: Meine Liebe und mein Quell-Bewusstsein, das durch mich strömt.

Trotzdem versuche ich immer wieder, das in Worte zu fassen, was ich in mir und durch meine pure Existenz wahrnehme. Um es für mich greifbarer zu machen, verstehbarer für meinen Alltagsverstand und verkörperbarer durch meine materielle Ausformung.

Dabei nehme ich meist kein Blatt vor den Mund. Ich bin nicht hier, um um den heißen Brei drumrumzureden. Das ist nicht meine Aufgabe.

Ich bin hier, um Menschlichkeit zu vermitteln zwischen Frieden und Aufruhr. Zwischen der alten und der neuen Erde. Zwischen der alten und der neuen Zeit. Zwischen altem und neuem Bewusstsein.

Durch das Zeigen meiner Verletzlichkeit lerne und wachse ich. Durch die Offenheit meines Herzens und durch das Einreißen von Grenzen. In meinem Leben und auch in unseren Programmen geht es für mich IMMER auch darum, bestehende Grenzen niederzureißen. Seien es gedankliche, persönliche, zwischenmenschliche oder universelle.

Deshalb kann ich nicht anders: Das, was ich schreibe, denke, fühle und (für-)wahrnehme, wird niemals allen gefallen können. Und ich bin so dankbar dafür, dass es das auch gar nicht muss. Abgesehen davon liebe ich es mittlerweile, etwas zu veröffentlichen, von dem ich schon vorher weiß, dass es nicht auf breite Zustimmung stoßen wird.

Vieles, was ich wahrnehme, entspricht einfach nicht dem, was allgemein als anerkannt, schicklich, normal oder wissenschaftlich bewiesen gilt.

Was, Du lobst Dich selbst? Schäm Dich!

Du glaubst, Du bist Göttliches Bewusstsein? Pah, spirituelle Hybris!

Und Du meinst, Du könntest andere zur Erleuchtung führen? Welch Anmaßung und Ego-Dünkel!

Und doch. All das tue, glaube und meine ich.

Weil ich WEISS, was passiert, wenn Menschen in meinem/unserem Energiestrom gehen.

Meine Augen sehen es.

Meine Ohren hören es.

Mein Herz fühlt es.

Und sogar mein Verstand nimmt es wahr. Er kann gegen das, was vor unseren und den Augen der anderen Teilnehmer geschieht, nichts gegenteiliges einwenden.

Es ist. Es geschieht. Es ist wahr.

Zeda und Sophia vereinen Bewusstsein und Liebe. Das göttliche, schöpferische Bewusstsein und die bedingungslose, unermessliche, unversiegbare Liebe der All-Einheit.

Bewusstsein und Liebe. Zeda & Sophia.

Zu krass? Zu groß? Zu abgefahren?

Nein. Auch dies ist.

Es ist einfach. Ohne Urteil, ohne Wertung.

Und auch Du bist liebe-volles Bewusstsein. Du bist groß und weit und schöpferisch.

Lebe all Deine Facetten! Das ist mein Wunsch für Dich.

In Liebe,

Sophia Sabine

P.S.: Wenn Du erfahren willst, wie sich dieser Energiestrom von Zeda & Sophia anfühlt und was daraus erwachsen kann, komm in eines unserer Programme. Wir starten wieder mit den Chakra CORE & LEMURIA Chakra Essentials für innere Zentriertheit, verstärkte Manifestationskraft, mehr Stabilität und eine ständige hochschwingende Verbindung über Deine ganz persönlichen Energieportale, die wir mithilfe der Geistigen Welt und Deiner Seelenführung aktivieren dürfen. Neugierig? Hier mehr erfahren oder hier direkt anmelden.

P.P.S.: Wie stehst Du zu Drachen(Energien)? Was hast Du bisher für Erfahrungen gemacht? Kennst Du Deinen persönlichen Hüterdrachen? Hinterlasse gerne einen Kommentar. 😍

P.P.P.S.: Wenn Du gerne informiert werden möchtest, wenn ein neuer Blog erscheint, abonniere hier den kostenlosen CREATOR GODDESSES Newsletter.

P.P.P.S.: Das Bild ist von Iuliia Morozova.

2 Kommentare zu „„Ich bin Sonsara. Ich bin Hüterdrachen eurer Erde.““

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top